Corona Maßnahmen im Plattsalat West

Liebe Plattsalat’lerInnen im Westen und alle Kunden von Plattsalat West,

als Euer Laden und als Lebensmittelladen haben wir eine ganz besondere Verantwortung dafür, dass unser Laden offen bleiben kann und wir auch dann arbeitsfähig bleiben, wenn die Probleme noch größer werden als jetzt.

Deswegen haben wir einige Maßnahmen beschlossen, von denen wir denken, dass sie uns dabei helfen können, unsere Arbeitsfähigkeit im Team zu erhalten und auch gleichzeitig Euch und uns alle so gut zu schützen wie es geht.

Das alles funktioniert natürlich nur, wenn alle dabei mithelfen und so mit dafür sorgen, dass wir auch in 4 Wochen noch Lebensmittel verkaufen können.

Das werden wir tun:

  • Wir schließen den Laden von Mo bis Freitag über Mittag, von 13 bis 17 Uhr. Geöffnet haben wir dann von 10-13 und von 17-20 Uhr. Diese Maßnahme gilt ab nächsten Montag.
  • Es dürfen nicht mehr als 6 EinkäuferInnen gleichzeitig im Laden sein. Wenn schon 6 EinkäuferInnen im Laden sind, müssen ggf. weitere Menschen draussen warten bis jemand anderes wieder raus kommt. Ob die Zahl 6 die richtige ist oder ob wir sie nach unten oder nach oben korrigieren müssen/können, das müssen wir erst in der Praxis sehen. Diese Maßnahme gilt ab sofort.
  • Wir machen eine zweite Kasse auf, damit wir schneller kassieren können und es keinen Stau gibt. Diese Maßnahme setzen wir so schnell wie möglich um, spätestens am Freitag soll die zweite Kasse in Benutzung sein.
  • Dabei wäre es gut, wenn sich Eure Einkäufe besser auf die Woche verteilen würden als bisher. Der Freitag ist immer recht voll und der Samstag ist ein großes Problem. Samstags haben wir pro Stunde 3-4 Mal höhere Umsätze als an anderen Tagen, außerdem ist Nachmittags/Abends immer mehr Umsatz/Stunde als morgens. Insofern: Wer es sich aussuchen kann, bzw. wer es ermöglichen kann: kommt lieber von Mo bis Do und da eher Morgens als Nachmittags/Abends.
  • Wer Husten hat oder sonstige Symptome soll bitte nicht in den Laden kommen. Bitte lasst Euch in dem Fall von anderen Menschen versorgen oder schickt uns Eure Einkaufswünsche, dann können wir Euch Euren Einkauf zusammenstellen und rausgeben oder ggf. auch bringen (lassen), siehe auch unten im PS. Diese Maßnahme gilt ab sofort.
  • Ein schweres Thema: Eure Kinder im Alter von „Ich laufe jetzt selber“ bis in das Alter, wo sie nicht mehr unkontrollierbar alles anfassen: bitte lasst sie zuhause oder lasst sie im Hof spielen solange Ihr einkauft, aber lasst sie nicht im Laden herumspringen. Diese Maßnahme gilt ab sofort.
  • Wir haben im Glashaus ein Extrawaschbecken aufgemacht, damit Ihr Euch jederzeit die Hände waschen könnt. Es wäre gut, wenn jedeR, der/die in den Laden kommt, sich erst einmal die Hände wäscht und anschließend schaut, dass er/sie sich nicht an Mund/Nase/Augen fasst.

Ansonsten wäre es gut, wenn sich alle an die üblichen Grippe-Hygieneregeln halten würden und bei Corona insbesondere alles  vermeiden was eine Tröpfcheninfektion befördert: Händeschütteln bleiben lassen, Umarmungen bleiben lassen, in die Armbeuge niesen und husten, nicht an Mund, Nase, Augen fassen und falls doch, gleich Hände waschen.

Und last not least, wenn Ihr der Meinung seid, daß diese Maßnahmen falsch sind oder verändert/verbessert gehören: bitte fangt darüber keine Diskussion im Laden mit den LadnerInnen an, die da gerade stehen und versuchen den Betrieb aufrecht zu erhalten, sondern schreibt uns Eure Meinungen und Ideen hier hin an unsere Ladenemailadresse.

Wir hoffen, dass wir mit diesen Entscheidungen erst einmal den richtigen Weg beschreiten und wir hoffen, dass wir es auf diese Weise schaffen den Laden überhaupt nicht schließen zu müssen.

Bitte helft dabei alle zusammen!

Und bleibt gesund!!!

Mit den besten Grüßen aus Eurem Laden,

Thomas für alle im Ladenteam

PS: alle, die ein Problem haben, weil sie wegen anderen Erkrankungen ein großes Risiko haben oder weil Ihr in Quarantäne seid oder weil Ihr krank seid und drum nicht wißt wie Ihr einkaufen sollt & auch niemanden habt, der für Euch einkaufen kann: meldet Euch bei uns, wir finden ganz sicher eine Lösung.

Vielleicht können wir auch ein kleines Netzwerk von Mitgliedern einrichten, die bereit wären, Einkäufe bei jemandem vorbei zu bringen? Dazu können wir bei Bedarf auch unsere Lastenradflotte einsetzen, bzw. die vom freien Lastenradprojekt. Wer dazu bereit wäre, bitte meldet Euch bei uns auf der Ladenemailadresse.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.